NO!art NEWS + KÜNSTLER + ÜBER UNS + MANIPULATION + MAIL Link  ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Krum Chorbadzhiev NO!art  homepage <<< | >>>
Aktivitäten suchen und finden im NO!art-Archiv

35mm LICHTSPIELE IM VORFÜHRRAUM

Fotografien

SPUTNIK KINO | Hasenheide 54, 3. Hinterhof
oder Körtestraße 15-17, 1. Hinterhof, jeweils 5. Stock | 10967 Berlin-Kreuzberg | 29.10. - 5.12.2010
KINO IN DER KULTURBRAUEREI | Schönhauser Allee 36 | 10435 Berlin | ab 12.12.2010
Krum Chorbadzhiev | 35mm | Poster 2010

Das Verschwinden der traditionellen Filmprojektoren bedeutet nicht nur einen Abschied von der Romantik althergebrachter Technik.

Für den Zuschauer ändert sich zunächst wenig, der Filmvorführer mag den vertraut gewordenen Projektoren nachtrauern, für den Kinobetreiber jedoch ist der Wechsel dramatisch. Viele Programmkinos müssen um ihr ÜBERleben kämpfen.

Der kostspielige Umstieg auf den digitalen Standard wird für viele das Aus bedeuten.

Nicht nur deswegen bin ich motiviert diese Fotografien jetzt zu zeigen, die heute schon melancholisch wirken. Jede Filmspule hat ihren eigenen Charakter. Ihre Lichtreflexe erzeugen bezaubernde Momente im dunklen Vorführraum. Genau diese habe ich versucht einzufangen.

Wie eine Hommage an die traditionellen Kinofilmprojektoren wirkt die Ausstellung des Fotografen Krum Chorbadzhiev "35mm-Lichspiele im Vorführraum". Der Fotograf spürt dem einsetzenden Verschwinden der analogen Kinotechnik nach, der für ihn nicht nur ein Abschied von der Romantik althergebrachter Technik ist. Während sich für den Kinobesucher relativ wenig ändert, wird der Wechsel für Vorführer und besonders kleine Kinobetreiber dramatisch sein. Programmkinos werden um ihr ÜBERleben kämpfen müssen, der Beruf des Kinovorführers wird weitgehend verschwinden. (in: connexx av, Hannover, newsletter 10/2010)

Das Kino wird digital, daran dürften nur noch ein paar wenige zweifeln. Mit einem melancholischen Auge betrachtet Filmvorführer Krum Chorbadzhiev das analoge Vorführmedium und hielt in den letzten fünf Jahren Impressionen aus dem Vorführraums fotografisch fest. Seine Bilder sind nun in einer Ausstellung zu sehen. Auf seinem Blog linkkrumec.blogspot.com beschreibt er seine enge Beziehung zur Filmrolle voller Sympathie und ärger: "Im Vorführraum herrscht eine mindestens genauso spannende Atmosphäre wie auf der Leinwand. Dafür sorgen 30 Jahre alte Projektoren, schiefe Filmrollen. Als Filmvorführer habe ich in den letzten fünf Jahren die Möglichkeit gehabt Kuriositäten dieses Ambientes fotografisch festzuhalten. In Zeiten der voranschreitenden Digitalisierung möchte ich durch dieses Projekt meiner Faszination an dem analogen Filmstreifen und seiner ästhetik Ausdruck geben." (in: linkDigitale Leinwand, 26.10.2010)

Krum Chorbadzhiev | 35mm | Foto #1Krum Chorbadzhiev | 35mm | Foto #2
© http://krum.no-art.info/de/ausstellungen/2010_35mm.html